entgiftende honigmassage


Die Honigmassage ist die einfachste und angehnemste Entgiftungsmöglichkeit

Honig wird bereits seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde und der Volksmedizin eingesetzt. Die Honigmassage wurde schon früher von Schamanen und Heilkundigen praktiziert. Von dem Russen Oleg Lohnes ist diese weiterentwickelt worden und die Kraft des Honigs in Verbindung mit der Pumptechnik werden bei der Massage, alte Schlackenstoffe und Gifte, die der Körper im Laufe der Jahre aus der Umwelt, der Nahrung und aus Medikamente eingelagert hat tief aus dem Körpergewebe herausgesogen. Es regt die Ausscheidungsfunktion von Darm, Haut und Nieren an.

Die Massage und die sanfte Kraft des Honigs unterstützt bei:
 

- Kräftigung und Vitalisierung des Organismus

- Entschlackung und Entgiftung

- chronische Müdigkeit

- Rheumatische Erkrankung

- Magen- Darm Erkrankung

- Entspannung und Beruhigung

- Vitalisierung des gesamten Organismus

- Stärkung des Immunsystems

- Nervöse Störungen, Depressionen

- Kopfschmerzen

- Hautreinigung

 

Sie ist wohltuend für gesunde Menschen und unterstützt Kranke bei der Genesung.

Kranke sollten sich vorab bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker erkundigen.

Aktuell

14. April 2018

Wildkraut Workshop

Kräuterwanderung mit anschließendem verarbeiten der Kräuter zu einem Mittagessen und als Abschluss werden wir etwas heilsames herstellen.

Safrankrokus

aus dem eigenem Garten

 

NEU

Jetzt gibt es Ganzjahreshonig.       Was ist das?               Die Bienenstöcke werden nur einmal im Jahr mitte August geerntet. Dabei wird nur soviel Honig entnommen daß die Bienen noch genügend eigenen Honig ca 20 kg zur Überwinterung behalten.